Nina Blazon - Buchautorin - Im Bann des Fluchträgers

Quadrat Home
Quadrat Bücher
Quadrat Anthologien
Quadrat Hörbücher
Quadrat News
Quadrat Preise
Quadrat FAQ
Quadrat Album
Quadrat Privat
Quadrat Kontakt
Quadrat 5 Fragen
Quadrat Termine

Rubrik Fantasy, Historie, Krimi, Kinderbuch


Regenbogenpferd Jolon aus dem Tjärgwald hat einen Fluchträger berührt und liegt im Sterben. Auf dem Rücken der Regenbogenpferde reiten sein Bruder Ravin und der Zauberschüler Darian nach Skaris, um die sagenumwobene Heilerin Skaardja zu finden. Doch schon bald kommen sie einer unheimlichen Verschwörung auf die Spur und ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit beginnt. Denn das Heer der Erloschenen ist schon auf dem Weg in ihre Heimat ...





Am Anfang war ...
... viel Schokolade. Wie immer. Und dann zwei Charaktere, die mich sozusagen zwischen Küche und Schreibtisch angerempelt haben: Ravin, ein junger Jäger aus dem tiefsten Tjärgwald, und Darian, ein als untalentiert belächelter Zauberschüler. Von diesen ungleichen Freunden aus entwickelte sich die Handlung Stück für Stück weiter. Initialzündungen waren manchmal ein Blick in ein Gesicht in der S-Bahn, ein Wort oder Bild in einem Film, eine Ausstellung oder eine Stimmung. "Notizbuch" hieß dann das Zauberwort (manchmal auch "Fetzen" oder "Rückseite einer Fahrkarte"). Das meiste verschwand bis auf Weiteres im Zettelgrab auf dem Schreibtisch. Das eine oder andere fand aber doch den Weg in ins Buch.

Zum Beispiel ...
... eine Ausstellung über Sibirien. Zu sehen waren schamanische Kultgegenstände, gruseliges Zubehör für Eisfischerei und Fotos über das Dorf "Schuschenskoje", wo die Menschen an Festtagen prächtig bestickte rotweiße Trachten tragen. Besucher der Ausstellung konnten schriftlich die Frage beantworten, was die Farben Weiß und Rot für sie bedeuteten. Bei Rot notierten die meisten naheliegende Begriffe wie "Blut", "Rosen" oder "Liebe". Faszinierend war allerdings, wie oft bei der Farbe Weiß der Tod genannt wurde. Daraus entstanden sind im Endeffekt die "lichte Grenze" und die Legende der Lebenstücher, die die Bewohner der Küstenstadt Dantar weben. Auch die Regenbogenpferde haben irdische Ahnen. Erster Gedankenanstoß für sie war ein Reportagefoto von sonnenüberstrahlten Camargue-Pferden, die knietief im Meerwasser waten. Schweden und Finnland dürfen auch nicht vergessen werden - großartige Waldkulisse und wunderschöne Natur! Tjärg pur eben.

Fluchträger in Italien ...
"La Pietra Incantata" - so lautet der Buchtitel der italienischen Ausgabe von "Im Bann des Fluchträgers". Seit 2009 ist es in Italien im Handel. Ein Beweisfoto schickte mir netterweise mein Kollege Christoph Hardebusch aus seinem Italien-Urlaub! Ganz lieben Dank! Hier das Buch im Regal: Klick!



Die Taschenbuchausgaben:

Taschenbuch 512 Seiten, 9.50 Euro(D)
ISBN: 3-5513-6425-7, Verlag: Carlsen, 2006




Taschenbuch 400 Seiten, 7.95 Euro (D)
ISBN: 3-4922-9151-1, Verlag: Piper, 2006
























Quadrat News 31.10.17

Quadrat Seite drucken
Quadrat Top

Impressum: Nina Blazon, USt-IdNr.: DE227815019, c/o: Lese-Agentur Sabine Fecke, Meisenweg 10, 70565 Stuttgart
Tel: 0711/7804306, info02@lese-agentur.de oder s.fecke@ninablazon.de